Gottesdienst zu Ehren des ersten ökumenischen Konzils

Der russisch-orthodoxe Gottesdienst fand am 28. Mai in Klagenfurt statt, und zwar an jenem Tag, an dem wir des ersten ökumenischen Konzils gedenken. In seiner Predigt sagte Batjuschka Viktor, dass trotz der gewaltigen Anzahl unterschiedlicher Glaubensauslegungen (rund 20 000) die Orthodoxie die Wahrheit vertritt und es der wahre Glaube ist, nach dem der Mensch streben soll.
Am Ende des Gottesdienstes sprach Batjuschka Viktor, dass es in der Kirche viele neue Gesichter gäbe, was bedeutet, dass die russisch-orthodoxe Gemeinde in Klagenfurt wächst und sich entwickelt.