Gottesdienste vor dem neuen Jahr am 30. und am 31. Dezember 2017

Am 33. und am 34. Tag des weihnachtlichen Fastens und an der Schwelle zum neuen Jahr hielten Batjuschka Viktor (Meschko) und Oberdiakon Georg (Kobro) den Abends- und den Morgensgottesdienst mit besonderen Gebeten und Fürbitten ab.

In seiner Predigt erinnerte Batjuschka an die Erziehung der Kinder und daran, dass Eltern für ihre Kinder ein Beispiel orthodoxen Lebens sein sollen. Gerade vor dem neuen Jahr müssen wir unser Leben analysieren und nur das Gute, Positive und das Gottgefällige in das neue Jahr mitnehmen.

Danach herrschte beim gemeinsamen Essen eine feierliche Stimmung vor. Die Gemeindemitglieder sangen gemeinsam Lieder, Kinder sagten Gedichte auf und erhielten angenehme, süße Geschenke.

Für uns Orthodoxe steht ein noch bedeutenderes Fest bevor: Die Geburt Christi.

Das heißt, dass das Fasten und das eifrige Beten fortgesetzt werden…