Liturgie am Gedenktag an Vera, Nadjeschda, Ljubow und deren Mutter Sofie

Am 29. und am 30. September, am Tag an denen dem Märtyrertod Veras, Nadjeschdas, Ljubows und ihrer Mutter Sofies gedacht wird, fanden in Klagenfurt die Nachtwache und die Liturgie statt. Die Liturgie leitete Priester Kornilij (Litwitschenko). Nach der Messe sprach er in seiner Predigt von der Wichtigkeit sein Kreuz auf sich zu nehmen, vom Befolgen der Kirchengesetze und von der Teilnahme an den Geheimnissen der orthodoxen Kirche. Außerdem erinnerte er uns an die Worte des heiligen Augustinus: „Wenn Gott an erster Stelle steht, dann findet sich alles andere.“